Jan Dirk Kemming tritt Professur an der Hochschule Fresenius an

Donnerstag 13 April, 2017
kemming_jandirk_quer_1_okt13

Das Hessische Ministerium hat Dr. Jan Dirk Kemming, Chief Creative Officer Europe bei Weber Shandwick, als Professor für die Hochschule Fresenius berufen. In den Fachrichtungen Medienmanagement und Kommunikation wird er, gemeinsam mit seinen Studenten, zukünftig Markenstrategien und Theorien nachgehen.

Die Hochschule Fresenius gilt als praxisnahe, innovative und internationale Hochschule. Derzeit lernen mehr als 10.000 Studenten an der renommierten Privathochschule. Die Einrichtung legt dabei einen besonders hohen Wert auf eine anwendungsorientierte Lehre und Forschung. Den Studenten stehen dafür Bildungseinrichtungen in mehreren Städten, von Köln bis New York, offen. Am Kölner Standort wird Kemming ab sofort im Masterstudiengang Corporate Communication zu den Lehrgebieten Markenkommunikation, digitale Medien und Social Media unterrichten.

Als CCO Europe bei Weber Shandwick ist er verantwortlich für die Entwicklung kreativer Leitlinien und unterstützt zudem im internationalen Kundengeschäft. Zusätzlich leitet er die Kreativteams an den deutschen Standorten sowie das Content Creation Center.