# kommindieagentur – verbandsweite Kampagne gestartet

Mittwoch 17 Mai, 2017
kommindieagentur

Am 17. Mai ist die groß angelegte Kampagne “Mach was drauf – Komm in die Agentur” gestartet. Die Kampagne ist von den sechs Kommunikationsverbänden GPRA, GWA, OMG, BDVW, FAMAB und CMF. Ziel der Kampagne ist es die vielfältigen Berufsbilder in Agenturen darzustellen und junge Talente für die Kommunikationsbranche zu begeistern.

Innerhalb von nur einem knappen Jahr stellte das Projektteam die Disziplin-übergreifende Dachkampagne auf die Beine.

Ein unbeschriebenes Blatt zu Beginn

Zum Kick-off der kommindieagentur-Kampagne am 17. Mai wird ein weißes Visual, versehen mit dem Claim „Mach was draus. Komm-in-die-agentur.de“ über alle Kommunikationskanäle der Verbände und Mitgliedsagenturen verbreitet werden. Zeitgleich laufen bundesweit Aktionen an Hochschulen und Universitäten, um auf die Kampagne aufmerksam zu machen. Auch die Mitarbeiter der  Agenturen fungieren als Multiplikatoren der Kampagne.

Einmaliges Praktikum in allen Disziplinen

Die Kampagnenwebsite www.komm-in-die-agentur.de ruft Studenten auf sich für ein außergewöhnliches Praktikum zu bewerben: In 12 Wochen haben sie die Gelegenheit, in 6 Agenturen aus 6 verschiedenen Disziplinen hinein zu schnuppern. Zudem bietet die erste verbandsübergreifende Website einen allgemeinen Überblick über die Branche und deren Berufsbilder. Das Agentursurfing wird in allen Großstädten Deutschlands angeboten. Auch Weber Shandwick ist mit dem Standort Köln daran beteiligt.

Das Team

Die Dachkampagne # kommindieagentur ist das Ergebnis einer einzigartigen Kollaboration zwischen den Kommunikationsverbänden. Die sechs Verbände stehen für rund 600 Agenturen mit über 25.000 Mitarbeitern. Mit sehr viel Engagement und Eigenleistung der Verbände und Agenturen wurde diese konzertierte Aktion unter der Leitung von Christiane Schulz, CEO Weber Shandwick Deutschland und Präsidentin der GPRA, realisiert.