Bernhard Hofer leitet ab 2017 Engagement-Prozesse bei Weber Shandwick

Donnerstag 08 Dezember, 2016

Berlin – Bernhard Hofer stößt 2017 als Director Project Management zu Weber Shandwick. In seiner Rolle wird er zum einen die Optimierung des agenturweiten Projektmanagements verantworten. Zum anderen treibt er die Prozesse zur verbesserten integrierten Kommunikation voran.

Hofers Augenmerk wird vor allem auf der Etablierung neuer Projektmanagement-Standards und der Erhöhung der Effizienz liegen. Zugleich übernimmt er die Führungsverantwortung der kompletten Production Unit von Weber Shandwick Deutschland, die Video, Design, Development und Consultants unter einem Dach zusammenführt.

Christiane Schulz, CEO Weber Shandwick Deutschland freut sich über seinen Einstieg: „Mit Bernhard Hofer konnten wir einen erfahrenen Allrounder für uns gewinnen. Wir müssen unser „Betriebssystem“ stets weiterentwickeln, um klassische PR mit zeitgemäßem digitalem Marketing zu verbinden. Durch seine vielschichtige Expertise, die von Storytelling über Video bis hin zu Controlling reicht, bin ich sehr zuversichtlich, diesen Wandel gemeinsam voranzutreiben und auf die aktuellen Anforderungen der Branche reagieren zu können.“

Hofer kommt von der UDG United Digital Group, wo er als Director Project Management das Projektportfolio des Berliner Standorts verantwortete und interne Prozesse aktiv mitentwickelt, betreut und optimiert hat. Frühere Stationen des gebürtigen Österreichers sind digitale Projektmanager-Positionen bei Modus Operandi, UFA, Raiffeisen Capital Management und Wunderwerk.