Zwei Awards für Schär beim Internationalen Deutschen PR Preis

Freitag 12 April, 2019
PR Preis

Die Gala vom Internationalen Deutschen PR Preis war für Weber Shandwick und seinen Kundenpartner Dr. Schär ein ganz besonderer Abend. Gleich zwei Awards gab es für die Aufklärungskampagne “Schär | Oft unerkannt und unterschätzt: Glutenunverträglichkeit“ – in den Kategorien „Marketing-Kommunikation“ sowie „Gesundheit und Life Science“. Was den Abend aber ganz besonders machte: Die Kampagne ist der einzige Case, der an diesem Abend in zwei Kategorien ausgezeichnet wurde.

Die Kampagne von Schär, einem der größten Hersteller von glutenfreien Lebensmitteln, klärte über mögliche Ursachen einer Glutenunverträglichkeit auf. Knapp ein Prozent der Deutschen können von der Autoimmunerkrankung Zöliakie betroffen sein – doch nur wenige sind diagnostiziert. Die Kampagne ermutigte Betroffene dazu, ihre Symptome mit dem Schär-Symptomcheck zu testen und über die Schär-Facebook-Seite zu interagieren.

PR Preis

v.l.n.r. Melanie Katschinski, Jennifer Kraus, Christiane Schulz, Saskia Wachter, Stefanie Vogl

„Die Kampagne zeigt eindrucksvoll, wie wir mittels gutem Content Menschen dazu bewegen können, auf sich selbst mehr zu achten und ihren Symptomen nachzugehen“, sagt Christiane Schulz, CEO von Weber Shandwick Deutschland. „Schär leistet damit einen nachweisbaren Beitrag, um die Dunkelziffer der Betroffenen zu reduzieren. Die Auszeichnungen drücken die wichtige Wertschätzung für unseren Kunden, aber auch für unser Berater-Team rund um Client-Lead Stefanie Vogl aus.“

Eine Übersicht über alle Gewinner beim Internationalen Deutschen PR Preis 2019 gibt es auf http://pr-preis.de.