GPRA: Christiane Schulz erneut als Präsidentin gewählt

Freitag 29 März, 2019
Christiane Schulz

Bei der Mitgliederversammlung der Gesellschaft der führenden PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) am Freitag, dem 29. März 2019 wurde Christiane Schulz, CEO Weber Shandwick Deutschland, zur Präsidentin wiedergewählt. Dies verkündete die GPRA via Pressemitteilung noch am gleichen Nachmittag.

Die Mitglieder haben turnusgemäß ihr neues Präsidium gewählt und Schulz einstimmig ihr Vertrauen ausgesprochen. Alexandra Groß von Fink & Fuchs wurde zur stellvertretenden Präsidentin gewählt, während Peter Heinrich (Heinrich Agentur für Kommunikation), Jelena Mirkovic (komm.passion) und Hanning Kempe (FleishmanHillard) nun auch das Präsidium bilden.

 

GPRA Präsidium

v. l. n. r. Peter Heinrich (Heinrich Agentur für Kommunikation), Christiane Schulz (Weber Shandwick), Alendra Groß (Fink & Fuchs) und Hanning Kempe (FleishmanHillard). Quelle: GPRA

Neue Themen und Programminhalte 2019

„Ich freue mich sehr, mit diesem Team die GPRA zu führen. Uns verbindet die Leidenschaft, unsere Branche und unseren Verband kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir werden künftig noch stärker unsere Qualitätsführerschaft in der Branche umsetzen und nach außen zeigen“, sagt Christiane Schulz in der aktuellen Pressemitteilung. Schwerpunktthemen des neuen Präsidiums werden die drei Themenbereiche „Beratung und Service“, „Branchenthemen und -trends“ und „Agenturen als Arbeitgeber“. Letzterer Punkt wird in der Weiterführung der branchenweiten Employer-Branding-Kampagne „Komm in die Agentur“ liegen. Auch Weber Shandwick war hier beteiligt und hieß mehrere Studierende willkommen!

Das Team von Weber Shandwick gratuliert CEO Christiane Schulz zur Wiederwahl und freut sich auf weitere spannende Impulse aus der Verbandsarbeit.