Gail Heimann und Chris Perry auf den Bühnen des Web Summit 2019

Mittwoch 13 November, 2019
Web Summit

Das dritte Jahr in Folge hat Gail Heimann, President und CEO von Weber Shandwick, wichtige Konversationen über die Zukunft des Marketings auf dem Web Summit in Lissabon geleitet.

In ihrer Präsentation auf der Future Societies Stage stellte sich Heimann der Frage, ob unsere ständige Suche nach den effektivsten und gleichzeitig oft kompromisslos effizientesten Dingen die Menschen bedroht oder unterstützt – und wie wir schlussendlich nach Innovation streben können, ohne die Menschheit zu gefährden. Zudem sprach sie dieses Jahr erneut bei der Marketing in 2020 Podiumsdiskussion auf der Centre Stage und diskutierte gemeinsam mit Fernando Machado, Chief Marketing Officer bei Burger King und Katia Bassi, Chief Marketing Officer bei Automobili Lamborghini, über aktuelle und zukünftige Marketing-Trends.

Derweilen referierte Chris Perry, Chief Innovation Officer bei Weber Shandwick, auf dem Corporate Innovation Summit, welcher im Rahmen der Konferenz neu ins Leben gerufen wurde.

Nachdem er in diesem Jahr bereits auf der nordamerikanischen Tech-Konferenz Collision eine Podiumsdiskussion zum Thema Brand Relevance abgehalten hatte, nahm Perry auf der Bühne des Corporate Innovation Summit an einer Diskussion zum Thema Tech Secrets of the Superbrands teil. Zusammen mit den anderen Podiumsgästen Alan Boehme, Chief Technology Officer bei P&G und Sairah Ashmann, CEO bei Wolff Olins, sprach Perry über die Welt der Superbrands und rückte die dahinterstehenden Technologien, die ein Engagement mit Zielgruppen überhaupt erst ermöglichen, in den Fokus.