“Kampagne des Jahres” bei den Global SABRE Awards 2018 geht an Weber Shandwick und Iceland Foods

Freitag 26 Oktober, 2018
GLOBAL SABRES NEWS ITEM IMAGE

Bei den Global SABRE Awards 2018 zeichnete Gastgeber The Holmes Report Weber Shandwick in Partnerschaft mit Iceland Foods mit einem Platinum SABRE Award für die #toocoolforplastic-Kampagne aus. Sie thematisierte das Engagement von Iceland Foods als weltweit erster Supermarkt, Plastikverpackungen ihrer 1,400 Produkte aus der Eigenmarke innerhalb von fünf Jahren vollständig zu entfernen.

Die Global SABRE Awards küren die 40 besten Kampagnen aus mehr als 5.000 Einsendungen. Der Platinum Global SABRE Award ehrt die beste Kampagne des Jahres.

„Kommunikation kann ein mächtiges Werkzeug für Wandel sein – das zeigt sich in unserer Arbeit mit Iceland Foods“ so Gail Heimann, Präsidentin von Weber Shandwick. „Die Arbeit für diese Kampagne ging weit über Diskussionen hinaus und konzentrierte sich auf konkrete Maßnahmen – Maßnahmen, die zu handfesten Ergebnissen für das Unternehmen führten und aber auch dazu beitrugen, ein wichtiges globales Thema in der Öffentlichkeit voranzutreiben. Die Anerkennung gebührt unserem Team und ich bedanke mich bei Iceland Foods für ihren Mut die #tocoolforplastic-Bewegung durchzuführen.“

Die 40 besten globalen Kampagnen

Weber Shandwick wurde ebenso mit zwei Global SABRE Awards für Kampagnen in Zusammenarbeit mit UNO/Mattel sowie Royal Carribean geehrt, die ebenso zu den besten Kampagnen des Jahres zählen.

So kreierte Weber Shandwick im Zuge der „The Color of Inclusion“-Kampagne ein neues UNO-Spiel für Farbenblinde. UNO arbeitete dabei mit ColorADD zusammen, um ein Farben-Alphabet in das altbewährte UNO-Spiel zu integrieren. Damit wurde das bekannteste Kartenspiel der Welt noch inklusiver. Die Kampagne wurde bereits Anfang des Jahres mit einem Gold North America SABRE Award in der Kategorie „Cause-Related-Marketing“ ausgezeichnet.

Ebenfalls zu den besten 40 Kampagnen des Jahres zählt Weber Shandwicks „Eclipsing the Eclipse“ in Zusammenarbeit mit Royal Caribbean – wofür das größte Kreuzfahrtschiff der Welt mit 6.000 Gästen an Board vom Kurs abwich, um der Route der totalen Sonnenfinsternis zu folgen. Die Kampagne, die stolze 6,3 Milliarden Impressions generierte, zählte außerdem zur engeren Auswahl des Cannes Lions Festival of Creativity und wurde bei den diesjährigen North SABRE Awards, In2 SABRE Awards und Clio Music Awards geehrt.

Austausch zur Unternehmenskultur auf der #PRovoke18Panel3

Während des jährlichen Holmes Report PRovoke Global PR Summits war Weber Shandwick Gastgeber für die Podiumsdiskussion „Culture Collision: Strengthening Company Culture & Reputation in an Activist Era“, welche die Schnittstellen zwischen Firmenkultur und Reputation thematisierte. Die Diskussion moderierte Sarah Clayton, Executive Vice President bei United Minds. Zu den Teilnehmern zählten weiterhin Weber Shandwicks Chief Reputation Strategist Leslie Gaines-Ross, die Leiterin der globalen Mitarbeiterkommunikation von Levis & Strauss Co., Elizabeth Owen, sowie Gina Sheibley, Senior Vice President of Global PR and Corporate Communications bei Salesforce. Im Panel diskutierten sie über die Auswirkungen, die Kultur auf den Ruf eines Unternehmens haben kann, und wie der Trend hin zu gesteigertem Unternehmens- und CEO-Aktivismus Mitarbeiter betrifft – aber auch von ihnen gefordert und gefördert wird.

Eine Zusammenfassung der Session gibt es hier nachzulesen. Die gesamte Paneldiskussion steht zudem auf Facebook zur Verfügung.