Christiane Schulz neue CEO bei Weber Shandwick

Dienstag 09 April, 2013

Weiterentwicklung, Innovation, Kreativität und Digital im Fokus des Agenturnetzwerkes

Berlin, April 2013 – Christiane Schulz, derzeit Leiterin des Berliner Standortes bei Ketchum Pleon, rückt an die Spitze von Weber Shandwick in Deutschland. Im Sommer wird die Managerin ihre Tätigkeit als CEO bei dem internationalen Agenturnetzwerk aufnehmen. Sie folgt auf Astrid von Rudloff, die nach rund 20 Jahren Tätigkeit für Weber Shandwick eine neue berufliche Perspektive verfolgt.

Weber Shandwick Deutschland ist in Berlin, Köln, Frankfurt und München präsent. Mit nationalen und internationalen Kunden aus unterschiedlichen Industriezweigen ist Deutschland der zweitgrößte Markt des Unternehmens in EMEA.

Christiane Schulz wechselt nach 15 Jahren bei Ketchum Pleon und 18 Jahren in der Kommunikationsbranche zu Weber Shandwick. Als Mitglied im deutschen Executive Board von Ketchum Pleon hat sie maßgeblich an der strategischen Ausrichtung der Agentur mitgearbeitet. Schulz gilt als ausgewiesene Expertin mit internationalen Kompetenzen, einem integrierten Kommunikationsverständnis und vielfältigem Beratungsportfolio von Consumer Marketing über Corporate und Financial Communications bis hin zu Public Affairs.

In ihrer neuen Position berichtet Christiane Schulz an Colin Byrne, CEO UK & EMEA. Sie soll die Stärke, Bandbreite und Erfahrungen von Weber Shandwick in Deutschland ausbauen und die Bereiche Digital, Kreativität sowie Innovation weiterentwickeln. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit für das Agenturnetzwerk wird die Implementierung der neuen globalen „engaging always“ Plattform sein, mit der Weber Shandwick sich im wandelnden Beratungsmarkt als Anbieter von kanalübergreifenden Kommunikationslösungen im nationalen und internationalen Markt positioniert.
Colin Byrne sieht Weber Shandwick Deutschland mit dieser Personalentscheidung für die Zukunft gut gerüstet: „Ich freue mich außerordentlich, dass wir mit Christiane eine der profiliertesten PR Managerinnen Deutschlands für uns gewonnen haben. Sie steht für Kreativität und Innovation und hat mit ihrem Gespür für digitale Entwicklungen bewiesen, dass sie die Richtige ist, um die Veränderung von Weber Shandwick in Zeiten massiven Wandels weiter voranzutreiben. Nicht umsonst brachte ihr fortschrittliches, unkonventionelles Denken 2012 eine Auszeichnung als „Maverick of the Year“ bei den International Business Awards ‚The Stevies‘.“
Astrid von Rudloff stellt sich zukünftig neuen beruflichen Herausforderungen. „Astrid war eine großartige Kollegin und Managerin, unter der sich unser PR Geschäft und das Senior Team herausragend entwickelt haben. Es war eine ungemeine Freude mit ihr zu arbeiten. Nach zwei Jahrzehnten bei Weber Shandwick, in denen Sie anfangs die Consumer Practice und in den vergangenen neun Jahren die gesamte Agentur in Deutschland geleitet hat, wünschen wir ihr alles Gute“, so Byrne weiter.
„Für unsere Agentur in EMEA und weltweit ist es eine spannende Zeit, in der wir erfolgreich an einem anspruchsvollen Markt bestehen und ausgezeichnete Arbeit für unsere Kunden leisten. Christiane wird Teil eines fantastischen deutschen, europäischen und globalen Teams werden“, ist Byrne überzeugt.
Christiane Schulz wird ihren Mittelpunkt am Berliner Weber Shandwick-Standort haben.

Ab Sommer neue CEO bei Weber Shandwick Deutschland: Christiane Schulz