Weber Shandwick holt den internationalen Top-Kreativen James Nester als ECD nach Deutschland

Dienstag 21 Januar, 2020

BERLIN – Weber Shandwick, das am häufigsten ausgezeichnete PR-Netzwerk in der EMEA-Region, gab heute die Ernennung von James Nester zum ECD für Deutschland und EMEA bekannt. Weber Shandwick Deutschland ist mit Niederlassungen in Berlin, Köln, Frankfurt und München vertreten und betreut deutsche sowie internationale Kunden in einer Vielzahl an Tätigkeitsbereichen.

Der vielfach ausgezeichnete James Nester trat zum 1. Januar 2020 seine Position als Executive Creative Director bei Weber Shandwick Deutschland an. Vom Kölner Büro aus wird er das kreative Produkt aller Standorte verantworten sowie die EMEA Kreation leiten. An CEO Ilan Schäfer berichtend, wird James Nester das Team steuern und ausbauen, um erstklassige datengetriebene und kreative Lösungen für Kunden zu kreieren und den kreativen Ruf des deutschen Marktes sowie der EMEA-Region zu stärken.

James arbeitete zuvor bei Weber Shandwick London, wo er seit 2015 eine ähnliche Rolle für die EMEA-Region innehatte. Dort entwickelte er mit seinem Team u.a. den Cannes Glass Lion Gewinner „#BrutalCut“, eine Kampagne für Action Aid, die meist ausgezeichnete Kampagne der Agentur weltweit – kürzlich von der englischen PRWeek zur globalen Kampagne des Jahrzehnts ernannt. Außerdem baute er ein Team preisgekrönter Creative Directors auf, das er auch weiterhin von Deutschland aus steuert.

Bevor er zu Weber Shandwick wechselte, war James Nester erster ECD bei We Are Social. Unter seiner kreativen Leitung wurde die Agentur von AdAge als die beste Social- und Digital-Agentur der Welt ausgezeichnet.

Zuvor war James Creative Partner bei OgilvyOne, wo er “The Gnome Experiment” entwickelte – die weltweit am meisten ausgezeichnete Direktmarketingkampagne im Jahr 2012 (Big Won Report) und die ebenso am häufigsten global ausgezeichnete PR-Kampagne des Jahres 2013 (The Holmes Report). Die Initiative ist in mehreren Ländern mittlerweile Teil des nationalen wissenschaftlichen Lehrplans und wurde in verschiedene Marketing-Lehrbücher aufgenommen, darunter Social Media Marketing for Dummies.

 The Big Won Report kürte James zum besten Kreativen in Großbritannien. Zudem ist er eine der wenigen Personen, die einen TED-Vortrag über eine Werbekampagne gehalten hat. Er arbeitet disziplinenübergreifend und glaubt fest daran, dass die besten Ideen nicht an einen Medienkanal gebunden sind, sondern in bestehender Kultur aufgehen und sich entfalten.

„James ist ein Weltklasse-Kreativer, dessen Arbeit ich seit langer Zeit bewundere. Seine Ernennung zum Deutschland ECD ist ein klares Signal für unseren Glauben an Kreativität als Wachstumstreiber für unsere Kunden. Ich freue mich sehr, dass James ab sofort zu unserem Team gehört“, sagt Ilan Schäfer, CEO von Weber Shandwick Deutschland.

James Nester sagt über seinen Umzug: „Deutschland hat das Potenzial, einer der kreativsten Märkte in unserem globalen Netzwerk zu werden. Wir verfügen über ein vielseitig talentiertes Team und einige großartige Kunden. Es ist jetzt an der Zeit, dies zu verwirklichen.“