Ohne Employee Engagement gelingt kein Wandel

Montag 26 Februar, 2018

Neue Studie zeigt Handlungsbedarf für deutsche Firmen auf

Berlin, 26.02.2018 – 85% aller Mitarbeiter weltweit sind kontinuierlichen Veränderungen ausgesetzt, die ihren Job beeinflussen. Dies ergab The Employer Brand Credibility Gap: Bridging the Divide von Weber Shandwick und KRC Research. Auch in Deutschland liegt die Zahl mit 74% hoch. Die Ergebnisse der im November 2017 durchgeführten Studie zeigen eindrucksvoll, wo die Herausforderungen für den Wandel liegen: von neuen Organisationsstrukturen bis hin zu neuen Unternehmensstrategien. Die größten Herausforderungen sehen die Befragten für ihre Arbeit allerdings zu 39% in einem steigenden Wettbewerbsdruck durch andere Unternehmen und zu 27% in der Umstellung auf neue Technologien und Arbeitsweisen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Digitalisierung einen erheblichen Einfluss auf die Mitarbeiter ausübt.

„Nur die Unternehmen werden den digitalen Wandel erfolgreich meistern, die ihn kommunikativ mit einem professionellen und langfristigen Employee Engagement & Change Management begleiten“, so Christiane Schulz, CEO Weber Shandwick in Deutschland. Die professionelle Begleitung des Wandels sollte zukünftig für jede Corporate Communication-Abteilung ein zentraler Kern ihrer Aufgabe sein, so Schulz weiter, um sicherzustellen, dass das Unternehmen weiterhin am Markt erfolgreich agieren kann. Besonders vor dem Hintergrund, dass der Wandel eine Konstante bleibt.

Vertrauen in die Arbeitgebermarke als Erfolgsfaktor

Der kommunikative Umgang mit dem digitalen Wandel bedeutet, dass der Mensch wieder mehr in den Vordergrund gerückt werden muss. So zeigt die Brand Crediblity Gap-Studie, dass im Vergleich zu 2014 für Arbeitnehmerwerte wie Zufriedenheit mit dem Job, gefühlte Wertschätzung und Identifikation mit dem Arbeitgeber gesunken sind. Zwar geben 47% aller befragten Mitarbeiter mehr für ihren Job als nötig ist, aber nur 28% würden ihren Arbeitgeber auch weiterempfehlen. Um das Vertrauen in die Arbeitgebermarke zu stärken bedarf es an klar definierten Werten, starker Führung und guter Mitarbeiterkommunikation. Und genau hier kann eine Kommunikationsstrategie, die auf gezieltes Employee Engagement aufbaut, effektiv ansetzen. Best Practices zu Aufbau- und Aktivierung einer glaubhaften Arbeitgebermarke können aus unserer Studie The Employer Brand Credibility Gap: Bridging the Divide gewonnen werden.

 

Diese und weitere Informationen finden Sie unter:

http://webershandwick.de/was-wir-tun/employee-engagement-change-management