Digitaler Zuwachs: Weber Shandwick bestellt Adam Clyne zum Head of Digital EMEA

Freitag 09 Januar, 2015

BERLIN – Ab sofort ist Adam Clyne Head of Digital EMEA bei Weber Shandwick. Damit reagiert die Agentur auf den steigenden Digital- und Social-Media-Bedarf in der Region. Aus dem Londoner Office heraus wird Clyne die digitalen Belange in allen 33 EMEA-Standorten leiten.

Clyne kommt aus dem digitalen Geschäftsbereich der TVC Group, die kürzlich von der Economist Group akquiriert wurde. Dort war er zunächst als kaufmännischer Leiter für die Positionierung des Unternehmens als eine der führenden Content-Agenturen tätig, bevor er als Managing Director von TVC International die Verantwortlichkeiten von ganz Europa und den USA übernahm.

Seine Expertise für erfolgreiche Kundenkampagnen umfasst Projekte von Ralph Lauren, Tesco, Coca-Cola, Heineken oder Royal Caribbean. Vor TVC war Clyne Managing Director und kaufmännischer Leiter bei der PR-Agentur Geronimo Communications (heute Kindred). Zuvor hatte er die integrierte Kreativagentur The Lab gegründet, die dann mit Geronimo fusionierte.

„Angesichts dessen, dass Content Creation und Social Media Engagement bei allen Kunden immer wichtiger wird, freuen wir uns sehr, mit Adam jemanden mit herausragenden Erfahrungen und Visionen an Bord holen zu können“, sagt Colin Byrne, CEO von Weber Shandwick UK & EMEA. „Je mehr Unternehmen inhaltsgesteuerte PR- und Marketingprojekte umsetzen wollen, desto größer wird das Verlangen nach außergewöhnlichem Einfallsreichtum für erfolgreiche Projekte. Adams kreative und bahnbrechende Erfolgsgeschichten in der Vergangenheit sprechen hier einfach für sich“, betont Chris Perry, Global President of Digital, Weber Shandwick. „Wir sind uns sicher, in Adam einen wertvollen Partner für unsere Kunden und Kollegen in Europa gefunden zu haben, der sich mit seiner Kreativität perfekt in das globale Leadership-Team integrieren wird.“

Clynes Einstieg bei Weber Shandwick stärkt die Teams in den Bereichen Content Creation und Digital. Diese beinhalten Weber Shandwick Mediaco, den preisgekrönten Brand Publishing-Ansatz, der den Anspruch hat, Marken zu Medien zu machen, sowie GoLive, die hauseigene Echtzeit-Videoproduktion mit Livestreaming und Social-Media-Interaktion.