Weber Shandwick wächst weiter

Dienstag 05 Mai, 2015

Berlin – Am 4. Mai starten bei Weber Shandwick drei neue Mitarbeiter. Alexandra Ortloff und Marc Katz verstärken als Account Director und Senior Digital Projektmanager den Berliner Standort, Alexander Siegmund erweitert in München als Account Director die Consumer Practice der Agentur.

Der Branchenführer im Bereich Unterhaltungselektronik (Pfeffer Ranking 2014) baut sein Consumer Electronics Team in München weiter aus. Dabei ist Alexander Siegmund kein neues Gesicht. Er startete bereits 2006 seine Karriere bei Weber Shandwick. Nach seinem Weggang betreute Siegmund in den vergangenen Jahren Kunden wie Hitachi, HTC sowie Windows Mobile und ergänzt mit seinem Know-how hervorragend das Weber Shandwick Team.

Alexandra Ortloff ist Expertin für Political Engagement. Als ehemalige Mitarbeiterin im Berliner Abgeordnetenhaus und im Deutschen Bundestag bringt sie wertvolle Insights aus dem Politikbetrieb in die Agentur. Darüber hinaus verfügt sie über eine ausgewiesene Expertise in Gesundheits- und Verbraucherthemen. Im Team von Bärbel Hestert-Vecoli, Head of Public Affairs und Standortleiterin in Berlin, wird Ortloff vor allem den Bereich Political Influencer Management vorantreiben und als Mittler im Dialog mit politischen und wirtschaftlichen Entscheidern fungieren.

Marc Katz übernimmt als Mitglied des Weber Shandwick Studios die Planung und Steuerung unitübergreifender Kundenprojekte. Dabei wird er sein Know-how als Schnittstelle zwischen Kreation, IT und Beratern vor allem für digitale Kundenprojekte und Konzeptionen einbringen. Zu Katz‘ früheren Stationen gehören die Digitalagenturen Razorfish und Exozet, wo er unter anderem Projekte für die Audi AG und T-Online steuerte.

„Mit Alexandra Ortloff und Alexander Siegmund erweitern wir unser Beratungsangebot um wichtige Kompetenzen in der Kommunikation mit Verbrauchern und Influencern. Marc Katz wird Weber Shandwick ein wichtiger Begleiter auf unserem Weg durch die digitale Transformation sein,“ kommentiert Christiane Schulz die Einstellungen. „Seine Erfahrungen und die Expertise der Kreativen in unserem Studio  ermöglichen uns ein Angebot für unsere Kunden, dass über die Grenzen traditioneller PR weit hinausgeht.“