3 Jahre nach dem Science of Engagement-Launch – von der Theorie zur Praxis

Mittwoch 16 September, 2015
Science of Engagement

Als wir Science of Engagement 2012 veröffentlichten, haben wir mit drei führenden Wissenschaftlern die fundamentalen Treiber von Engagement unter die Lupe genommen. Seitdem arbeiteten wir stets eng mit Canvas 8, einem Unternehmen für Insights über menschliches Verhalten, zusammen ebenso wie mit KRC, unser hauseigenes Forschungsinstitut. Zusammen haben wir ein preisgekröntes System von 19 Engagement-Elementen und 10 Grundprinzipien zur Beschreibung der Natur und ihrer Entwicklung von Engagement entwickelt, das uns dabei hilft zu messen, wie Marken, Organisationen, Einzelpersonen oder sogar Städte mit ihren Zielgruppen interagieren, voneinander beeinflusst werden und ihr Verhalten dementsprechend ändern.

Neue Modelle für mehr Kundenzufriedenheit

Wir haben den Ansatz von Science of Engagement immer weiterentwickelt und ihn als Basis für verschiedene Projekte, neue Modelle und weitere Forschungen genutzt, die unseren Kunden heute einen hohen Nutzen bringen.

In den nächsten drei Wochen werden wir daher vier Essays über unseren deutschen sowie EMEA-Blog veröffentlichen, die zum einen noch mal ein anderes Licht auf einige Science-of-Engagement-Asätze werfen, und zum anderen neue Erkenntnisse aus über zwei Jahren Erfahrung über Engagement hervorbringen. Die Einführung dazu wurde heute auf dem Deutschland-Blog (dt. Version) und auf dem EMEA-Blog (engl. Version) veröffentlicht, ein Besuch lohnt sich!

Sollten die Essays Ihre Neugier geweckt haben, freut sich Julian Lambertin, Head of Strategy & Analytics bei Weber Shandwick, Ihnen noch mehr über den Ansatz zu erzählen. Wir zeigen Ihnen gerne praktische Anwendungen.