Studie: Über den Einfluss der Generation X auf die Phase des Ruhestands in Amerika

Freitag 05 Dezember, 2014
Generation X

Die erste Welle der Generation X wird 50 und das bedeutet 2015, dass hier eine Generation heranwächst, die sich zunehmend mit Produkten, Services und Dienstleistungen rund um den Ruhestand beschäftigt – angefangen bei der Beratung bis hin zu konkreten Finanzdienstleistungen.

Mit Leveraging the Gen X Retirement Market: From Overlooked to Opportunity hat Weber Shandwick eine qualitative Studie veröffentlicht, die untersucht, wie sich die Generation X bei ihrer langfristigen Finanzplanung macht und worin sie Chancen und Risiken für sich sehen. Die Studie bietet Insights darüber, wie Finanzdienstleistungsunternehmen der alternden Generation, die sich ebenso in der Blütezeit ihrer finanziellen Kraft befindet, einen bestmöglichen Service bieten können:

Die Studie bringt hervor, dass die Generation X engaged ist, aber auch ihrer Handlungen bewusst und manchmal sich Sorgen um ihre langfristige Sicherheit machen, besonders, wenn es um die Finanzierung im Gesundheitswesen geht. Die Studie ergab auch, dass die Generation X versucht, im Heute und Jetzt ein sehr gesundes und ausgewogenes Leben zu führen, während sie sich auf die Zukunft vorbereiten. Im Gegensatz kümmern sich aber nur wenige um die um Kosten ihrer Gesundheit, obwohl es sich dabei um eine Top-Sorge handelt.

Leveraging the Gen X Retirement Market: From Overlooked to Opportunity bringt acht Strategien für diese Finanzunternehmen und –kommunikatoren hervor, wie diese am besten das Potenzial der Generation X für ihre Branche und ihren Markt nutzen können.

Der komplette Bericht ist hier einsehbar.