Weber Shandwick bestellt Adam Clyne als Head of Digital EMEA

Freitag 09 Januar, 2015
Adam Clyne

Ab sofort ist Adam Clyne Head of Digital EMEA bei Weber Shandwick. Damit reagiert die Agentur auf den wachsenden Digital- und Social-Media-Bedarf in der Region. Aus dem Londoner Office heraus wird Clyne alle wichtigen digitalen Projekte und Angelegenheiten in den 33 EMEA-Standorten leiten.

Clyne kommt aus dem digitalen Geschäftsbereich der TVC Group, die kürzlich von der Economist Group akquiriert wurde. Dort war er zunächst als kaufmännischer Leiter für die Positionierung des Unternehmens als eine der führenden Content-Agenturen tätig, bevor er als Managing Director von TVC International die Verantwortlichkeiten von ganz Europa und den USA übernahm.

Seine Expertise für erfolgreiche Kundenkampagnen umfasst Projekte von Ralph Lauren, Tesco, Coca-Cola, Heineken oder Royal Caribbean. Vor TVC war Clyne Managing Director und kaufmännischer Leiter bei der PR-Agentur Geronimo Communications (heute Kindred). Zuvor hatte er die integrierte Kreativagentur The Lab gegründet, die dann mit Geronimo fusionierte.

„Ich bin sehr aufgeregt, ab sofort Teil dieser renommierten und vielfach ausgezeichneten Agentur zu sein. Schon oft hat Weber Shandwick die Grenzen in den Bereichen Digital und Social Media aufgebrochen“, so Clyne. „Die Kampagnen, die ich bisher gesehen habe, sind großartig umgesetzt und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Teams und einigen der weltgrößten Marken, um neue Wege zu überlegen sich in der heutigen digitalen Welt optimal zu engagieren.“

Alle weiteren Informationen zu Adam Clyne und seiner Rolle finden Sie hier.